Fragezeichen zu ausrufezei00001Fragezeichen zu ausrufezei00002Fragezeichen zu ausrufezei00003Fragezeichen zu ausrufezei00004Fragezeichen zu ausrufezei00005Fragezeichen zu ausrufezei00006Fragezeichen zu ausrufezei00007Fragezeichen zu ausrufezei00008Fragezeichen zu ausrufezei00009


Schulische Heilpädagogik


Die Schulische Heilpädagogik (SHP) fördert Kinder mit besonderen Bedürfnissen (Schweirigkeiten, Begabungen uvm.) möglichst nahe an der Klassennorm und integriert sie damit in der Regelklasse. Die Lehrperson für schulische Heilpädagogik bemüht sich, zusammen mit der Klassenlehrperson und den Eltern, die Entwicklungsmöglichkeiten der Schülerinnen und Schüler optimal und möglichst vorbeugend zu nutzen.

Die Förderung geschieht auf zwei unterschiedlichen Interventionsebenen. Die niederschwelligen Massnahmen zielen auf eine rasche, in der Regel innerhalb des Unterrichts stattfindende Unterstützung des Kindes und auf eine entsprechende Unterstützung der Klassenlehrpersonen. Die Arbeit der Lehrperson für Schulische Heilpädagogik ergänzt und unterstützt die Arbeit in der Klasse.

Höherschwellige Massnahmen erfordern eine systematische Abklärung beigezogener externer Fachpersonen (Schulpsychologie etc.). Die enge Zusammenarbeit aller beteiligten Personen mit der Schule und dem Elternhaus ist für die optimale Förderung des einzelnen Kindes unabdingbar.



Fragezeichen zu ausrufezei00010Fragezeichen zu ausrufezei00011Fragezeichen zu ausrufezei00012Fragezeichen zu ausrufezei00013Fragezeichen zu ausrufezei00014Fragezeichen zu ausrufezei00015Fragezeichen zu ausrufezei00016Fragezeichen zu ausrufezei00017Fragezeichen zu ausrufezei00018